Springe direkt zu:
Hauptmenue
| Inhalt



Kloster- und Schlossanlage in der Stadt Dargun

Aushängeschild der Stadt und Anziehungspunkt für viele Besucher sind die mächtigen Mauern der Kloster- und Schlossanlage, deren traumhafte Kulisse immer wieder unzählige Musikliebhaber in ihren Bann zieht und jeden Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Kloster- und Schlossanlage Dargun
Kloster- und Schlossanlage Dargun

Von Zisterziensermönchen erbaut, erlebte die Anlage im Laufe der Jahrhunderte eine wechselvolle Geschichte. Nach der Reformation wurde das Kloster zum Schloss umgebaut, welches am Ende des zweiten Weltkrieges einem verheerenden Brand zum Opfer fiel. Die gesamte Anlage wird seit 1990 gesichert, saniert, genutzt und für Besucher zugänglich gemacht. Heute können die imposanten Mauern des einstigen Klosters bei einer spannenden Führung durch das Gelände bestaunt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Internetportals "Schlösser, Gärten, Herrenhäuser Mecklenburg-Vorpommern".

Barocke Freitreppe
Innenhof

Die Kloster– und Schlossanlage hat sich zu einem bekannten Veranstaltungsort in Mecklenburg – Vorpommern entwickelt und bietet jährlich eine Vielzahl von Veranstaltungen wie z.B. den Darguner Musiksommer oder Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Bei Open Air Veranstaltungen im Innenhof der Vierflügelanlage kommen die 800 Jahre alten Mauern durch eine barocke Beleuchtung besonders zur Geltung. Auch die Klosterkirche St. Marien bietet Platz für rund 300 Gäste. Hier werden ebenfalls Konzerte präsentiert, aber auch Gottesdienste abgehalten.

Open-Air-Konzerte
Klosterkirche St. Marien

Auf dem Gelände befinden sich neben dem ausgedehnten Schlosspark, ein Hochzeitspavillon, ein Cafe`, Ausstellungsräume, ein Klosterladen sowie im ehemaligen Gästehaus des Klosters auf 760 qm „Uns lütt Museum“ . Dies ist ein liebevoll eingerichtetes Heimatmuseum zum Anfassen und Ausprobieren. In 15 Räumen und im Freigelände zeigt eine umfassende Sammlung Gewöhnliches und Außergewöhnliches aus den verschiedensten Bereichen. Die vielen Aktionstage des Museums locken immer wieder zahlreiche Besucher an.

 

"Uns Lütt Museum"
Kornspeicher
Klosterladen Hartwicus

Wer Dargun hingegen einmal aus luftiger Höhe erleben möchte, kann auf den Aussichtsturm in der Kloster– und Schlossanlage steigen. 92 Stufen einer Wendeltreppe führen zu einer Aussichtsplattform in 25m Höhe, von der sich ein traumhafter Blick über die Kleinstadt, den Klostersee und über die Kloster– und Schlossanlage bietet.

Aussichtsturm
Blick vom Aussichtsturm in die Mauern


© IT2M